Der Formdisziplin und Logik dieser Kunst des Impressionismus steht auch zu Beginn der modernen Malerei die andere Seite des Lebens gegenüber: Depression und Tragik, Entfremdung von der Umwelt und Zweifel an der Realität der Dinge. Zu den Malern dieser Konfliktsituation gehören in erster Linie der Norweger Edvard Munch und der Belgier James Ensor, deren Menschenbild nicht mehr heil und unversehrt blieb. Ähnlich wie van Gogh stehen diese Künstler in einer persönlichen Krise und reagieren auf die zeithistorischen Zwänge, die im Werk sichtbare Spuren hinterlassen.
Sein größtes Gemälde ist „Der Einzug Christi in Brüssel“ James Ensor aus Ostende malte seine Hauptwerke noch vor 1900.

James Sidney Ensor, 1860-1949
Der Einzug Christi in Brüssel im Jahre 1888, 1888
Öl auf Leinwand, 258 x 431 cm
Antwerpen, Koninklijk Museum voor Schone Kunsten (Leihgabe)

Eine riesige Menschenmenge wogt durch die Straße. Im Vordergrund sind es große, grimassierende Gesichter, die sich nach hinten zu verkleinern. Der auf dem Esel reitende Christus mit den Zügen des Künstlers ist in der Bildmitte kaum auszumachen. Über dem Strom der bunten Menge wehen Fahnen. Ein Spruchband verkündet: „Vive la Sociale“, ein anderes verweist auf „Vive Jésus, Roi de Bruxelles“. Diese lärmende Menschenmenge ist eine Aktualisierung des biblischen Einzugs Christi in Jerusalem. Das Ereignis findet in Brüssel statt, wo Ensor total abgelehnt worden war. Des Künstlers Furcht vor der Menge, vor der ganzen Welt, der er sich schutzlos ausgesetzt fühlt, wird hier im Bild ausgetragen. Das Individuum fällt der Masse zum Opfer und droht unterzugehen.

Der vorstehende Artikel ist ein Beitrag aus dem Buch

Die Malerei des 20.Jahrhunderts“

von Gottlieb Leinz, das auch die hier gezeigten Bilder beinhaltet.

In diesem digitalen Werk begegnen Ihnen die Väter der Moderne von Gauguin bis Munch ebenso wie die fauvistischen Künstler um Matisse in Paris. Sie erleben den Werdegang der Künstlergemeinschaften „Bücke“ und „Blaue Reiter“ und den unabhängigen Expressionisten um Kokoschka, Schiele und Corinth sowie mit Picassos den Beginn des Kubismus, die zeitgenössische Malerei, den Dadaismus, Surrealismus, Konstruktivismus, Dadaismus, Pop Art, Fotorealismus, die Kunst von Joseph Beuys und die Malerei der Neuen Wilden.

Sie können Sie hier das komplette Buch herunterladen und in wenigen Sekunden auf Ihrem Gerät weiterlesen.

Beitrag drucken