Rembrandt als Lehrer und sein Werkstattbetrieb

1640 war Rembrandt der erfolgreichste Maler in Amsterdam. Seine Bilder bestimmten den Stil der Zeit. Er hatte eine reiche Frau geheiratet, er hatte in einer vornehmen Straße Amsterdams ein Haus gekauft und lebte nun Tür an Tür mit anderen bekannten Malern, reichen, gebildeten Juden und wohlhabenden Kaufleuten. Sein durch den Erfolg gesteigertes Selbstbewusstsein ist in dem oben gezeigten Selbstportrait von 1640 nicht zu übersehen. In aristokratischer Haltung, den Arm auf eine Balustrade gelegt, in prächtige Kleider gehüllt, stellte er sich damals dar.